+49 (0) 641 - 984 50 89 - 0

 info@sportkreis-giessen.de

 Grünberger Straße 143 • 35394 Gießen

Ausbildung und Qualifizierung im Gesundheitssport


Grundlage eines qualifizierten Sportangebotes im Präventionssport ist die fachgerechte Ausbildung der Übungsleiter/innen.
Hierfür ist allein die C- Lizenz- Breitensport-nicht ausreichend. Der Erwerb einer zusätzlichen B-Lizenz -Sport in der Prävention-entweder für Erwachsene oder Kinder ist erforderlich. Hierauf aufbauend können je nach Angebotsschwerpunkt diverse Aufbauprofile die Lizenz erweitern:
                                   Rückenfitness
                                   Fit und mobil im Alter
                                   Herz-Kreislauf-Fitness
                                   Aquafitness

siehe auch: www.gesundheitssport-in-hessen.de

 

Ausgestattet mit dieser Qualifizierung des Übungsleiters/der Übungsleiterin   ist eine weitere Auszeichnung des Sportangebotes mit dem Qualitätssiegel

Sport pro Gesundheit des DOSB

möglich. Diese wird online oder schriftlich beim lsb h oder HTV beantragt und gilt für die Dauer von 2 Jahren. Danach muss mit Fortbildungen die Verlängerung der Qualifizierung immer wieder beantragt werden.
Einzelne Sportverbände verleihen eigene Siegel in Zusammenarbeit mit dem DOSB


                          z.B. Pluspunkt Gesundheit des Turnverbandes

 

Auch bietet der Turnverband eine eigene Ausbildungsreihe zur Qualifizierung im Präventionssport an. (siehe auch: www.htv-online.de)


Mit qualitätsgesicherten, standardisierten und evaluierten Bewegungsprogrammen als Fortbildung bieten der lsb h und HTV Kursprogramme, die in der Beantragung des Qualitätssiegels keine Probleme bereiten. Dies sind G.u.T.(gesund und trainiert) des lsb h und beim HTV
Cardio-Fit oder Rückentraining sanft und effektiv.

In Kooperation mit den Krankenkassen ist es möglich die qualifizierten Kursangebote finanziell von diesen bezuschussen zu lassen.
Der von den Krankenkassen verfolgte Leitfaden Prävention hat als oberstes Prinzip:
Reduzierung von Bewegungsmangel durch gesundheitssportliche Aktivität.
Hierzu zählen die Bereiche – Allgemeine Prävention – Herz-Kreislauf-System – Muskel-Skelett-System – Stressbewältigung-Entspannung.

Folgende Kriterien für Kurse wurden festgelegt, nach welchen sich die Angebote richten müssen:

  • Standardisiertes, qualifiziertes Bewegungsprogramm
  • Kursangebot mit separat ausgewiesener Gebühr
  • Nachweis über regelmäßige Teilnahme

Sind alle Bedingungen erfüllt, ist eine Erstattung von 80 % der Kosten möglich. (Einzelheiten sind bei der jeweiligen Krankenkasse zu erfragen)

 

Zur besseren Kooperation der Krankenkassen untereinander und besseren Überschaubarkeit der förderfähigen Sportangebote wurde im Januar 2014 eine Zentrale Prüfstelle PräventionZPP – eingerichtet.

Zunächst werden alle Beantragungen für die Qualitätssiegel automatisch von den Sportverbänden an den DOSB weitergeleitet. Dieser erstellt eine Listung aller Sport pro Gesundheit – Angebote und übermittelt sie dann an die ZPP. Hier werden sie geprüft und zur Bezuschussung an die Krankenkassen freigegeben. Die endgültige Bezuschussung der Angebote liegt aber in deren eigenem Ermessen.

Alle qualitätsgeprüften Angebote in Hessen sind in der Broschüre "Fitness-Wegweiser" oder unter www.gesundheitssport-in-hessen.de zu finden.

Unter dem Aspekt Gesundheit sind die Präventionssport-Angebote nach diesen Qualitätskriterien für die Erweiterung der Sportpalette in den Vereinen heute unumgänglich. Nicht die Kostenerstattung sollte an oberster Stelle stehen sondern die persönliche Verantwortlichkeit hinsichtlich der eigenen Gesunderhaltung. Qualität im Sportangebot wirkt sich nachhaltig auf den Verbleib im Vereinssport aus.

 

Für weitere Informationen oder Fragen steht Ihnen unsere Geschäftsstelle unter der Tel.-Nr.  0641-98450890 zur Verfügung.

Irmgard Pleil-Irmler, August 2015

on 07 August 2015

Partner

 

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 12.00 - 15.00 Uhr

Impressum | Kontakt