+49 (0) 641 - 984 50 89 - 0

 info@sportkreis-giessen.de

 Grünberger Straße 143 • 35394 Gießen

Im Rahmen seiner Vorstandssitzung hatte der Sportkreis Gießen Vereinsvertreter von sieben Sportvereinen zur Übergabe der Bewilligungsbescheide aus dem Vereinsförderungsfonds ins Turnhallenrestaurant Rustico nach Heuchelheim eingeladen. 17.671 € war der Gesamtbetrag der Bescheide die der Sportkreisvorsitzende Prof. Dr. Heinz Zielinski wie folgt verteilen konnte. Die TSG 1893 Leigestern erhält 5.989 € zur Sanierung der Sanitäranlagen seines Vereinsheims, Luft- und Lichtgewehre für die Jugendarbeit kann der Schützenverein Laubach anschaffen und erhält dafür einen Zuschuss von 4.893 €; für ein neues Voltigierpferd bekommt die IPSG Wettenberg 3.000 €; aufgrund neuer Auflagen muss der Schützenclub Annerod seinen Kugelfang an Schießstand sanieren und kann sich dafür über 2.984 € freuen; ebenfalls sanieren müssen der SV Rot-Weiß Odenhausen die Heizung im Vereinsheim, der Zuschuss beträgt 635 € und der SV Göbelnrod die Toilettenanlagen, der Zuschuss beträgt 133 €. Schließlich bekommen die UWrugbees einen Zuschuss für einen Atemregler in Höhe von 128 €.

In der anschließenden Gesprächsrunde zwischen dem Sportkreisvorstand und den Vereinsvertretern erfuhren die Anwesenden viel über die verschiedensten Probleme mit denen die Vereine zu kämpfen haben. Fehlende Ehrenamtliche aufgrund fehlender Jugend, hohe Sicherheitsauflagen für Schützenvereine, fehlenden Hallenkapazitäten, fehlende Reithallen, fehlender Kunstrasenplatz sind nur einige Beispiele. Sehr interessant war aber auch die Vorstellung ihrer eher wenig bekannten Sportart „Unterwasserrugby“ durch die UWrugbees Mittelhessen –Pohlheim.

Ein gelungener Austausch mit den Vereinsvertretern war das Fazit der Veranstaltung.

 

Veröffentlicht: 26 April 2016

Übungsleiter-Infotreff in Muschenheim

 

Bereits zum 22. Mal fand das jährliche Übungsleitertreffen des Sportkreises Gießen statt. Dazu eingeladen hatte die stellvertretende Sportkreisvorsitzende Doris Lochmüller. Sie dankte dem ausrichtenden Verein, dem VfL Muschenheim mit seinem Vorsitzenden Raimund Marx und seinem Team für das liebevoll hergerichtete Vereinsheim und die Ausrichtung und Vorbereitung der Veranstaltung. Sportkreisvorsitzender Heinz Zielinski hieß die zahlreich erschienenen Übungsleiterinnen und Übungsleiter ebenfalls willkommen und dankte ihnen für ihr Engagement im Sinne der Verbreitung von Sport und Bewegung in ihren Vereinen. Das schon traditionell gewordene Frühstückstreffen im Januar ist attraktiv sowohl wegen des Gedankenaustauschs in geselliger Runde als auch wegen der Referenten zu aktuellen Themen. In diesem Jahr referierte Frau Dr. Heidi Braunewell von der Akademie „Gesundes Leben“ in Oberursel, über „Typgerechte Ernährung“. So gibt es den Empfindungstyp, den Bewegungstyp und den Entspannungstyp und jeder dieser Typen hat seine eigenen Ernährungsgewohnheiten. Dementsprechend gibt es im Konzept „Typgerechte Ernährung“ keine Pauschalität. Vielmehr werden genetisch bedingte Faktoren wie Körperbau, Stoffwechsel und Psyche bei der Wahl des richtigen Diät – und Fitnessplans berücksichtigt. Der Vorsitzende war sich mit den Übungsleiter/innen und Vereinsvorständen darüber einig; die Übungsleiter/innen sind für die weitere Vereinsentwicklung von essentieller Bedeutung Mit der Information über die Aktivitäten des Sportkreises im kommenden Jahr schloss Doris Lochmüller die Veranstaltung.

            

 

Die Bilder zeigen die vom Team des Vfl Muschenheim liebevoll gedeckten Frühstückstische, Doris Lochmüller bei Ihrer Begrüßung, Frau Dr. Braunewell mit Ihrem Ernährungsvortrag und die Tanzgruppe des VfL Muschenheim mit ihrer wunderschönen Darbietung

 

Veröffentlicht: 10 Februar 2016

Vorführen-Mitmachen-Zuschauen-Genießen war das Motto des Festes, zu dem die stellvert. Vorsitzende des Sportkreises Gießen, Doris Lochmüller weit über 200 Gäste aus 40 unterschiedlichen Gemeinden, darunter viele Gäste aus Nachbarsportkreisen von Bad Rödermark, begrüßen konnte. Doris Lochmüller, die Verantwortliche des Festes, hatte ein buntes Programm zusammengestellt, das bei allen sehr gut ankam. Auch ihre Idee, das Fest generationsübergreifend zu gestalten, fand großen Anklang. In beschwingt heiterer Atmosphäre genossen die Anwesenden vor allem die vielen Mitmachtänze von Lochmüller, die dabei von Conny Winter und Waltraud Reuhl unterstützt wurde. Anspruchsvolle Vorführungen wechselten sich mit Mitmachangeboten ab. Die teilnehmenden Vereine waren MTV 1848 Gießen (Tanzgruppe), TSV Beuern (G:U:T:-Gruppe Gymnastik mit dem Theraband), Tanzkreis Heuchelheim/Kinzenbach, Gruppe „Tanzen ist Bewegung in Geschenkverpackung“ des TV Treis, Tanzgruppe „Zwischen Himmel und Erde“, Hungener Tanzclub Blau-Gelb mit einer Bollywood-Vorführung und der Gruppe Young-Generation mit Formationstanz. Eine andere Richtung der Interpretation von Musik durch Bewegung lieferte die Turngau Mittelhessen-Gruppe mit ihrer Gymnastik mit Band und Ball und die Kindergruppe des TV Großen-Buseck mit der flotten Vorführung „Drums-Alive“ – dabei wird mit Stöcken auf Pezzi-Bälle getrommelt. Dieses großartige Programm wurde durch Gedichte zum Tanz, vorgelesen von Doris Lochmüller, aufgelockert. Zum stimmungsvollen Abschied gehörte traditionell das gemeinsam gesungene Lied: Ein schöner Tag …. Und das Finale mit allen Teilnehmern und Besuchern, diesmal ein Lichtertanz nach Musik von Vivaldi.

Ingrid Hubing / Doris Lochmüller

 

 

Veröffentlicht: 12 Oktober 2015

Nach der äußerst erfolgreichen Fortbildung im letzten Jahr hatte sich der Sporkreis Gießen entschlossen, das Thema Smoveys und Faszienarbeit in diesem Jahr erneut aufzugreifen. Und wieder kamen 26 Teilnehmerinnen um zum einen die Smovey-Vibroswings – Schwungringe, in denen 4 Stahlkugeln laufen, kennenzulernen und zum anderen etwas über Faszienarbeit zu erfahren.

Dass das Training mit den Smoveys sehr effektiv und die Anwendbarkeit der Ringe enorm vielseitig ist, erfuhren die Teilnehmerinnen sowohl in der Halle als auch draußen beim Walken und kamen dabei ganz schön ins Schwitzen.

Im zweiten Teil wurden mithilfe der „Black Roll“ verklebte Faszienstrukturen gelöst. Der Zustand der Faszien (Bindegewebshäute) ist ausschlaggebend für das Wohlbefinden des Menschen. Dass auch bei gut trainierten Übungsleiterinnen hier einiges getan werden kann, war an den leicht angespannten Gesichtern der Teilnehmerinnen zu erkennen.

Referentin Simone Müller brachte beide Themen in ihrer gewohnt lockeren und überaus kompetenten Art an die „Frau“. Sehr bewegt, sehr müde, aber voller neuer Ideen gaben am Ende des Tages die Teilnehmerinnen überaus positive Rückmeldungen.

    

Veröffentlicht: 12 Oktober 2015

Vereine können sich am Wettbewerb des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration bewerben

Erstmals hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration den Wettbewerb „Aktion Generati­on – Lokale Familie stärken“ ausgeschrieben. Auch Vereine und Verbände können sich mit zukunftsgewandten Konzepte bewerben, die das Miteinander der Generationen fördern und auf der kommunalen Ebene angelegt sind. Auf die einzelnen Gewinner warten Preisgelder von bis zu 20.000 Euro. Insgesamt sind für den Wettbewerb Preisgelder in Höhe von 60.000 Euro vorgesehen.

Kurzum: Das Miteinander vor Ort soll für alle Generationen attraktiv und lebenswert gestaltet und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden. Die Netzwerke können dabei durchaus unterschiedliche Schwerpunkte haben. Bewerben können sich Kommunen und Gebietskörperschaften sowie Vereine, Verbände, Institutionen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kommunen.

Vereine leisten traditionell einen wichtigen Beitrag, wenn es darum geht, die Lebensqualität vor Ort zu sichern. Wir möchten unsere Mitgliedsvereine ermuntern, gemeinsam mit der jeweiligen Gemeinde und dem Sportkreis als „Gebietskörperschaft“ sich mit  ihren Aktivitäten/Konzepten in den Bereichen Integration z.B. „Stark für Familien“, Inklusion oder Prävention zu bewerben.

 

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Bewerbungsschluss ist der 15. September 2015.

Veröffentlicht: 28 August 2015

Partner

 

Öffnungszeiten

Montag u. Dienstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 12.00 - 15.00 Uhr

Impressum | Kontakt