Drucken

28. Fachtagung Seniorensport – Über 100 Aktive in Lich dabei

Der Höhepunkt der jährlichen Übungsleiterfortbildungen im Sportkreis Gießen ist die jeweils im März stattfindende „Fachtagung Seniorensport“. Bereits zum 28. Mal trafen sich unter dem Motto „Bewegung verbindet – aktiv in jedem Alter“ über 100 Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus ganz Hessen beim TV Lich.

Vor dem gemeinsamen Aufwärmen mit Alexandra Lauter begrüßte der Sportkreisvorsitzende Prof. Heinz Zielinski die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und freute sich über eine „Männerquote“ von 10 Prozent. Er wies darauf hin, dass der Sportkreis Gießen Trendsetter in diesem Bereich ist und in den Sportkreisen viele Nachahmer gefunden hat. Die Sportkreis-Vize Doris Lochmüller freute sich ebenso über den wieder sehr großen Zuspruch und wies die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Tag ein.

Vier verschiedene Workshops standen zur Auswahl, von denen zwei besucht werden konnten. Mit den ausgewählten Referenten war es wieder gelungen, eine hochkarätige Fortbildung zur Lizenzverlängerung zu ermöglichen und neue Trends aufzuzeigen.

Die Themen waren:

Auf- und Abwärmen im Seniorensport mit Patrick Arnold

Hier ging es primär darum zu erfahren, wie unter Berücksichtigung der Bedürfnisse älterer Menschen ein Aufwärmtraining mit und ohne Handgeräte gestaltet werden kann und wie man eine Stunde harmonisch ausklingen lässt.

Pilates auf dem Stuhl mit Sabine Diehl

Generell ist Pilates ein Ganzkörpertraining, welches die Konzentration fördert und den Atem trainiert. In diesem Workshop erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dass Übungen an und auf dem Stuhl interessante Übungsvariationen zum klassischen Mattentraining bieten, die für ältere Menschen mit körperlichen Einschränkungen gut geeignet sind.

Drums Alive – Golden Beats mit Alexandra Lauter

Mit viel Spaß wurden beim Trommeln auf Pezzi-Bällen Ideen vermittelt, wie im Sitzen oder Stehen gearbeitet werden kann und wie man Menschen, egal ob jung, alt, gesund oder beeinträchtigt wieder aktiv am Leben teilnehmen lassen kann.

Sturzprävention mit Christine Oehme-Gourgues

Mit einem gezielten Gleichgewichts- und Koordinationstraining wurden hier Anregungen gegeben, wie das Thema „Sturzprävention“ in eine Bewegungseinheit integriert werden kann.

Zum Abschluss des Tages bedankte sich Doris Lochmüller herzlich bei den Referenten für die großartige inhaltliche Arbeit in den Workshops, beim TV Lich mit der Vors. Brigitte Freitag und ihrem Team für die hervorragende Organisation und das überraschend umfangreiche Mittagessen und bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die engagierte Mitarbeit.

Fazit: Eine rundherum gelungene Fachtagung mit vielen neuen Ideen für die tägliche Arbeit – was mit einem Dank an alle Organisatoren und Referenten auch in den Beurteilungsbögen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer klar zum Ausdruck kam.

Wir sehen uns wieder am 12.03.2016 bei den TSF Heuchelheim.

 

Doris Lochmüller

 

 

on 07 April 2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen